Privacy policy

Datenschutzrichtlinie: Geschäftsbedingungen 

1. Was geschieht mit den nützlichen Informationen bzw. medizinischen Daten, die ich in mein Profil eingebe?

Wenn Sie die App installieren, können Sie Ihr Profil durch nützliche Informationen, z.B. dass Sie gehörlos oder schwerhörig sind oder dass Sie Herzbeschwerden haben, ergänzen. Diese Daten bleiben auf Ihrem Telefon gespeichert.

Wenn Sie dann über die App eine Notrufzentrale kontaktieren, werden die Daten dem Telefonisten angezeigt, der sie gegebenenfalls an die Rettungsdienste weiterleiten kann. Die Daten werden darüber hinaus nicht gespeichert.


2. Welche Daten werden der Notrufzentrale angezeigt, wenn ich über die App anrufe?

Wenn Sie die Notrufzentrale über die App kontaktieren, werden dem Telefonisten Ihre Telefonnummer, Ihre Standortdaten und die Daten, die Sie eventuell Ihrem Profil hinzugefügt haben (z.B. medizinische Daten), angezeigt. Während des Anrufs wird Ihr Standort regelmäßig aktualisiert, wenn Sie sich fortbewegen oder wenn die Verbindung eine bessere Lokalisierung ermöglicht. Die aktualisierten Standortdaten werden dem Telefonisten natürlich ebenfalls angezeigt.

Nach Beendigung des Notrufs können die Notdienste Ihren Standort noch maximal 2 Stunden lang manuell abrufen (z.B. um Sie zu finden, sobald die Rettungsdienste vor Ort angekommen sind).


3. Wie werden diese Daten verschickt?

Ihre Daten werden über eine gesicherte Internetverbindung (HTTPS) oder über eine SMS (falls kein Internet verfügbar ist) verschickt.


4. Kann die App den Rettungsdiensten vor Ort auch helfen, mich schnell ausfindig zu machen, wenn sie mich nicht sofort finden?

Die Rettungsdienste können über die App ein Tonsignal auf Ihrem Telefon aktivieren, wenn sie Sie vor Ort nicht finden.


5. Wann und wie kann die Chat-Funktion aktiviert werden?

Die App hat eine Chat-/Text-Funktion, die von einem Telefonisten der Notrufzentrale aktiviert werden kann. Diese Chat-Funktion wird nur aktiviert, wenn eine mündliche Kommunikation nicht möglich ist.

Dieser Chat ist in erster Linie für  Gehörlose, Schwerhörige und Personen mit einer Sprachbehinderung gedacht; jedoch ist auch eine Verwendung möglich, wenn Personen nicht sprechen können (z.B. bei zu viel Umgebungslärm oder bei schlechter Sprachverbindung).